Autor Thema: Bremslichtmodulator in Österreich verboten?  (Gelesen 4648 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Varafreak

  • Gast
Bremslichtmodulator in Österreich verboten?
« am: Februar 10, 2010, 08:19:15 »
Hallo,

da ich ja eh schon am schrauben bin für die kommende Saison, würde ich mir auch gleich einen Bremslichtmodulator als kleines Sicherheitsplus einbauen wollen - die Frage die sich mir aber stellt ist, ob sowas in Österreich erlaubt bzw. StVO konform ist.

Hier der Link zu dem Teil - wenns noch wem interessiert  :zwinker_1:

http://motogadget.com/de/elektrik/bremslichtmodulator-m-stop/m-stop-bremslichtsteuerung.html

Danke im Voraus für euren Input!

LG

Alex


Strong

  • Gast
Re:Bremslichtmodulator in Österreich verboten?
« Antwort #1 am: Februar 10, 2010, 09:32:49 »
Mit ABS hat man sowieso genau so ein Bremslicht!

Man bremst -> Bremslicht an
ABS löst Bremse -> Bremslicht aus
ABS lässt Bremse wieder Bremsen -> Bremslicht an
ABS löst Bremse -> Bremslicht aus
ABS lässt Bremse wieder Bremsen -> Bremslicht an
ABS löst Bremse -> Bremslicht aus
ABS lässt Bremse wieder Bremsen -> Bremslicht an
ABS löst Bremse -> Bremslicht aus
ABS lässt Bremse wieder Bremsen -> Bremslicht an
usw.
usw.
usw.



Daraus ergibt sich, meinereiner Meinung nach, immer hart am Limit bremsen und dann flimmert´s im Rücklicht  :blink:


Grüße
Mike  :zwinker_1:

Strong

  • Gast
Re:Bremslichtmodulator in Österreich verboten?
« Antwort #2 am: Februar 10, 2010, 09:34:39 »
Ach ja!!
Den Teil, den du da vorstellst, finde ich grundsätzlich super. Nur der, der hinter einem herfährt bei einer Tour, wird langfristig wahnsinnig. :wacko:

Varafreak

  • Gast
Re:Bremslichtmodulator in Österreich verboten?
« Antwort #3 am: Februar 10, 2010, 09:46:48 »
Hallo Mike,

Naja - das coole an dem Teil ist ja dass man es auch durch die Kippschalter auf "Originalsetting" stellen könnte bei einer Tour - das kann ja nicht das Problem sein.

Das mit dem ABS wäre mir wirklich neu wenn bei Aktivierung der ABS Hydraulikpumpe der Bremslichtschalter ausgelöst wird der ja eigentlich mechanisch über den Handhebel bzw. über das Bremspedal betätigt wird - oder sehe ich das jetzt wirklich falsch ?
Ich hätte noch nie beobachtet dass das Bremslicht beim Auto "flackert" wenn das ABS auslöst  :blink:

Die bis jetzt unbeantwortete Frage war aber - ist das Ding Legal laut StVO !  :zwinker_1:

LG

Alex

Offline (vara)Kurt

  • Varadero Driver
  • *****
  • Beiträge: 1828
  • Geschlecht: Männlich
  • Universaldilettant
    • Majortours
  • Land: Salzburg
Re:Bremslichtmodulator in Österreich verboten?
« Antwort #4 am: Februar 10, 2010, 10:44:16 »
Also ich seh ja relativ selten mein eigenes Bremslicht, wenn ich in den Regelbereich des ABS komme. Aber ich denke auch, dass es sich nicht ausschaltet, wenn der ABS-Modulator dem System sagt, das jetzt mal kurz die Bremsen geöffnet werden sollen.

Wie du schon richtig schreibst sind die zwei Bremslichschalter rein mechanische Schalter die aktiviert werden, wenn man den Handbremshebel zieht bzw. den Bremshebel drückt.

Ob das Teil jetzt wirklich ein Sicherheitsplus ist wenn es zu blinken anfängt wenn man bremst à la selbstaktivierender Warnblinkanlage bei Notbremsungen bei Autos wage ich jetzt nicht zu beurteilen.

Mich würds glaub ich nerven, wenn ich sojemanden hinterher fahre. Nachdem ich aber meistens vorneweg fahre ...

Kurt

Kurt
Lieber Universaldilettant als Fachidiot!



Meine Touren

Varafreak

  • Gast
Re:Bremslichtmodulator in Österreich verboten?
« Antwort #5 am: Februar 10, 2010, 11:04:39 »
Hallo Kurt,

naja - das mit dem Sicherheitsplus habe ich aus einer Autozeitschrift die darüber berichtet hat, dass Mercedes im Rahmen iherer neuen Modellreihe (da sind genau solche Modulatoren verbaut) über zahlreiche Reaktionstests beweisen konnte, dass die Reaktionszeit der nachkommenden Verkehrsteilnehmer verkürzt werden konnte.
Die Wahrnehmung bei schlechten Sichtbedingungen soll ebenfalls drastisch steigen.

Wie gesagt - dass das Ding natürlich nerven kann im Rudeltuckern ist auch verständlich - aber man kanns für solche Fälle ausschalten.

Mich würde aber wirklich brennend interessieren obs legal is - hab wirklich nichts darüber im Netz finden können und die Herrn vom ÖAMTC haben mir auch keine fundierte Antwort geben können - ich hab nämlich keine Lust mit einem Kapplständer auf der Straße zu diskutieren ob das Teil eingetragen werden muss oder nicht  :happy:

ach ja......das Bremslicht blinkt ja auch nicht bei jeder Bresbetätigung - laut Bescheibung kann man das Teil auch so Umstellen dass die ersten 5-10sec. normales Standbremslicht ist und erst dann zum Pulsieren anfängt - also quasi bei einer Vollbremsung.

LG

Alex




Lumpi

  • Gast
Re:Bremslichtmodulator in Österreich verboten?
« Antwort #6 am: Februar 10, 2010, 12:47:16 »
Servus Varafreak!

Ob so ein Teil legal ist kann ich Dir auch nicht sagen. Aber wg. Sicherheit: Die wahren Übeltäter sind neben oder vor Dir. Denen ist Dein Rücklicht wurscht; weil Ihnen Dein Scheinwerfer, Blinker, Hupe, Leben und auch die Gesundheit wurscht ist. Am besten schützt Dich der Gasgriff!

Varafreak

  • Gast
Re:Bremslichtmodulator in Österreich verboten?
« Antwort #7 am: Februar 10, 2010, 12:56:12 »

 :lol: :lol: :lol: - da ist zwar was wahres dran, aber ich will ja nicht Kurt überholen müssen der sicherlich vor mir fährt  :zwinker_1:

LG

Alex

Offline (vara)Kurt

  • Varadero Driver
  • *****
  • Beiträge: 1828
  • Geschlecht: Männlich
  • Universaldilettant
    • Majortours
  • Land: Salzburg
Re:Bremslichtmodulator in Österreich verboten?
« Antwort #8 am: Februar 10, 2010, 14:49:43 »
Überholen können kommt vor überholen müssen. :zwinker_1:
Lieber Universaldilettant als Fachidiot!



Meine Touren

Varafreak

  • Gast
Re:Bremslichtmodulator in Österreich verboten?
« Antwort #9 am: Februar 10, 2010, 15:06:45 »
....da hast Recht!  :laugh:

LG - Alex